Mit kleiner Mannschaft ging es mal wieder zum Burger-King-Cup nach Hildesheim. Dieser Wettkampf ist nicht nur als Einsteigerwettkampf geeignet, aber auch die erfahrenen Schwimmer können hier gut ihre Leistungen testen.

Der TuS Seelze hatte drei Starter mit insgesamt neun Starts. Vier erste Plätze, ein zweiter Platz sowie persönliche Bestzeiten waren die erfolgreiche Ausbeute.

Als erstes startete Valeria, die ja schon mehrere Wettkämpfe bestritten hat. Leider war sie durch eine starke Erkältung gehandicapt. Obwohl der Start über 25m Brust bereits der dritte innerhalb einer halben Stunde war, schwamm sie sich souverän auf den zweiten Platz.

Es folgten Filip und Neal. Filip startet seit Anfang des Jahres auf Wettkämpfen, Neal trainiert seit überhaupt erst seit zwei Monaten und schnupperte das erste Mal Wettkampfluft.

                          IMG 0241aIMG 0242

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beide begannen mit einem Paukenschlag. Über die ungewöhnliche Strecke 50m Brustbeinschlag deklassierten sie ihre Konkurrenz und wurden beide erster in ihrem Jahrgang. Filip (Jahrgang 2008) in 1:05,60, Neal (Jahrgang 2007) in 1:07,36.

IMG 0217IMG 0225

Filip steuerte noch zwei weitere erste Plätze dazu: 100m Rücken in 1:55,52 und 50m Freistil in 0:43,09.

Neals Zeiten waren sogar noch besser: 100m Rücken 1:53,59 und 50m Freistil 0:42,87. Allerdings war der Jahrgang 2007 gut besetzt.

Nicht nur im Training treiben sich die beiden Jungs gegenseitig an, auch auf dem Wettkampf schenkten sie sich nichts. Trotzdem verstehen sie sich gut und die Eltern stellten fest, dass diese bereits zusammen zur Schule gegangen sind. Nicht nur das eigene Kind wurden angefeuert, auch die Leistung des anderen Kindes wurde gefeiert und nach dem Wettkampf wurde jeder abgeklatscht.

So macht ein Wettkampf in einer kleinen und viel zu warmen Schwimmhalle Spaß.

   
© Frank Marwell